Enby-Place

Wir leben in einer Welt der Zweigeschlechtigkeit. Und so werden jene, die sich in dieser endlos polarisierenden Welt nicht einordnen können, leicht missverstanden. Hier finden alle, die sich im queeren Spektrum als Non-Binary, Agender, Noitrois, Genderfluid, Genderqueer, Aromaniker, Demigender oder Androgyn empfinden, eine neue Heimat, eine Begegnungsstätte, die frei Diskriminierung und dummen Sprüchen ist. Egal welcher sexuellen Orientierung man folgt, ob man sich lieber feminin, maskulin oder strikt unisex kleidet, ist es ein Ort, an dem man sich frei entfalten darf, wo Toleranz und Akzeptanz auch gelebt wird.

 

Alle genderqueeren Menschen von 18 – 80 Jahren sind herzlich eingeladen mitzumachen. Wir treffen uns zum lockeren Austausch, oder auch zu diversen Freizeitaktivitäten wie Kino, gemeinsam kochen, Spieleabend etc.

 

Zu queeren Themen können auch Experten eingeladen, gemeinsam diskutiert werden und vieles mehr. Wir sind für eure Ideen und Vorschläge offen und freuen uns, wenn euch mit uns austauschen wollt!

 

Enby-Place

 

 

Mail: Klick


Gruppenleitung

Henning Kahle, Gruppenleitung



Gruppenregeln

  • Respektvoller Umgang
    Die selbstgewählten Pronomen und/oder Namen der Teilnehmenden werden respektiert und auch dem Wunsch entsprechend verwendet.
  • Gegenseitige Akzeptanz
    Alle dürfen über ihre Persönlichkeiten, Probleme und Geheimnisse frei sprechen, ohne dafür diskriminiert oder angegangen zu werden. Allgemein gilt die Vertraulichkeit des Wortes und dass Entsprechendes den Raum nicht verlässt.
  • Akzeptanz leben
    Da unsere Gruppe ein geschützter Raum ist und wir einen offenen und toleranten Umgang miteinander pflegen, ergibt sich daraus auch eine akzeptierende Atmosphäre. Uns ist völlig egal wer du bist, wie du aussiehst, wie du dich verhältst oder dich definierst: Solange du dich an unsere Gruppenregeln hältst, bist du willkommen. Wir grenzen grundsätzlich niemanden aus und empfangen alle Interessierten mit offenen Armen.
  • Bei Streit deeskalierend handeln
    Bezogen auf unsere erste Gruppenregel wollen wir hier nochmal festhalten, dass wir uns alle dafür einsetzen bei Streitfällen deeskalierend zu wirken. Streit innerhalb einer Gruppe kann sich schnell auf die Gruppe als Gesamtes übertragen und wirkt im schlimmsten Falle gruppensprengend. Dies wollen wir explizit vermeiden, indem wir uns aktiv dagegen positionieren und uns auch alle daran halten wollen.
  • Empathisch handeln
    Jeder ist bei uns willkommen auch seinen Frust und Kummer abzuladen. Wir wollen diese Menschen auffangen und ihnen Halt bieten. Wir wollen ihnen ermöglichen sich vielfältige Unterstützung und Rat zu holen und setzen dafür ein empathisches Miteinander voraus. Wir alle versuchen uns in die Lage der anderen Person hineinzuversetzen, bevor wir handeln. Wir achten ihre Bedürfnisse und Befindlichkeiten und wollen füreinander einstehen. Jeder ist für jede andere Person da und das wollen wir offen leben.
  • Keine Drogen
    Alkoholisierte oder sonst irgendwie berauschte Personen sind von den Treffen ausgeschlossen.


Termine

[generelle Trefftermine kommen noch]

 

Datum Gruppentreffen
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Social Media

@ [kommt noch]


Kontakt

Queeres Netzwerk Gifhorn

Winkeler Str. 2b

38518 Gifhorn

 

Tel.: 0176 435 688 50

info@queeres-netzwerk-gf.de