Trans* Füchse

Die Trans* Füchse laden jeden Mittwoch von 17 - 20 Uhr zu einer gemütlichen Runde, um Gleichgesinnte kennen zu lernen, sich auszutauschen und gemeinsam ein Netzwerk bei Fragen zu Problemen im Alltag aufzubauen. Zusammen wollen wir in lockerer Atmosphäre kreativ werden, uns sportlich verausgaben oder entspannte Spielenachmittage gestalten.

 

Alle Jugendlichen, die sich mit ihrem Geburtsgeschlecht nicht identifizieren können, dies hinterfragen oder einfach neugierig sind, empfangen wir mit offenen Armen an unseren Abenden. Geschlechtsidentitäten dürfen bei uns ohne Druck und Erwartungshaltung erforscht und ausprobiert werden.

 

Die Gruppe soll Mut machen die eigene Identität offen auszuleben. Gemeinsam wollen wir uns unterstützen bei Anträgen, Erfahrungen mit Ärzten und dem Umgang mit dem eigenen Umfeld, im Fall eines Outings und/oder dem Weg zu der Geschlechtsangleichung und allem was dabei zu beachten/denken gibt.

 

Ein stabiles Netzwerk aus Erfahrungswerten und Bewältigungsstrategien für die kleineren und größeren Hürden im Alltag wollen wir gemeinsam erarbeiten. Wir sind eng vernetzt mit den Queeren Wespen und Teil des Queeren Netzwerks Gifhorn.

 

Trans* Füchse

Winkeler Straße 2b
38518 Gifhorn

Jeden Mittwoch von 17 - 20 Uhr

Mail: trans-fuechse@queeres-netzwerk-gf.de

Gruppenleitungen

Tyler Brian Rehse, Gruppenleitung

Konstantin Belling, Stellv. Gruppenleitung



Gruppenregeln

  • Respektvoller Umgang
    Wir sind eine Gruppe von völlig verschiedenen Menschen, mit den diversesten Hintergründen und Ansichten. Natürlich kann es dort auch Streit geben. Doch gerade deswegen ist die erste Regel wichtig: Wir wünschen uns stets einen respektvollen und achtsamen Umgang untereinander. Wir wollen, dass wir auch in schwierigen Situationen miteinander auskommen und uns immer respektvoll, sowohl in Körper- als auch verbaler Sprache, auf Augenhöhe begegnen.
  • Kein Mobbing
    Unsere Gruppe versteht sich als geschützter Raum. Innerhalb, als auch außerhalb unserer Gruppe dulden wir keinerlei Mobbing, egal welcher Art. Die Gruppe ist ein Ort, welcher für jede Person frei zugänglich und offen sein soll. Mobbing zerstört diesen Schutzraum und versperrt möglicherweise Menschen den Zugang, was wir verhindern wollen. Mobbing wird von uns in keinster weise toleriert oder akzeptiert.
  • Akzeptanz leben
    Da unsere Gruppe ein geschützter Raum ist und wir einen offenen und toleranten Umgang miteinander pflegen, ergibt sich daraus auch eine akzeptierende Atmosphäre. Uns ist völlig egal wer du bist, wie du aussiehst, wie du dich verhältst oder dich definierst: Solange du dich an unsere Gruppenregeln hältst, bist du willkommen. Wir grenzen grundsätzlich niemanden aus und empfangen alle Interessierten mit offenen Armen.
  • Auf Pronomen achten
    Aus den Gruppenregeln 1-3 ergibt sich der Umstand, dass wir die gewählten Pronomen anderer Menschen achten. Wir sind uns darüber bewusst, dass sich nicht alle Menschen in dem gesellschaftlichen, binären System wiederfinden und deswegen wollen wir die persönlichen Präferenzen bei den Pronomen mit bestem Gewissen gegenseitig achten.
  • Bei Streit deeskalierend handeln
    Bezogen auf unsere erste Gruppenregel wollen wir hier nochmal festhalten, dass wir uns alle dafür einsetzen bei Streitfällen deeskalierend zu wirken. Streit innerhalb einer Gruppe kann sich schnell auf die Gruppe als Gesamtes übertragen und wirkt im schlimmsten Falle gruppensprengend. Dies wollen wir explizit vermeiden, indem wir uns aktiv dagegen positionieren und uns auch alle daran halten wollen.
  • Empathisch handeln
    Jeder ist bei uns willkommen auch seinen Frust und Kummer abzuladen. Wir wollen diese Menschen auffangen und ihnen Halt bieten. Wir wollen ihnen ermöglichen sich vielfältige Unterstützung und Rat zu holen und setzen dafür ein empathisches Miteinander voraus. Wir alle versuchen uns in die Lage der anderen Person hineinzuversetzen, bevor wir handeln. Wir achten ihre Bedürfnisse und Befindlichkeiten und wollen füreinander einstehen. Jeder ist für jede andere Person da und das wollen wir offen leben.


Termine

Wir treffen uns jeden Mittwoch von 17 - 20 Uhr im Jugendhaus beim Kinderschutzbund (Winkeler Str. 2b, 38518 Gifhorn)

 

Datum Gruppentreffen
 21.07.2021

Rückenschule

Konstantin wird Übungen zum Aufbau der Rückenmuskulatur und Stärkung der Haltung präsentieren.

 28.07.2021

Schmuck-Workshop

Sky, Ava und Manuel werden uns zeigen, wie man selbst Schmuck herstellt.

 04.08.2021

Filmabend

Wir wollen einen gemütlichen Filmeabend mit Snacks und einer anschließenden Gesprächsrunde zum Thema des Films veranstalten.

 11.08.2021

Henna Workshop

Tyler zeigt uns wie wir mit Henna umgehen und alle können sich künstlerisch austoben.

 18.08.2021

Backen

Unter der Leitung von Tyler werden wir etwas Schönes in der gemeinsamen Küche backen und anschließend in ruhiger Runde kosten.

 25.08.2021 ~ Ausfall der Gruppentreffens ~ 
 01.09.2021

Freier Gruppenabend

Wir planen ein offenes und lockeres Treffen, um einfach Gespräche frei zu ermöglichen.

 08.09.2021

Kochen

Wir wollen zusammen etwas leckeres Kochen.

 15.09.2021

Zeichen-Workshop „Ich“

Wahrnehmung und Ausstrahlung meiner Person. Wer möchte ich sein? Wie werde ich wahrgenommen?

 22.09.2021

Filmabend II

Wir wollen einen gemütlichen Filmeabend mit Snacks und einer anschließenden Gesprächsrunde zum Thema des Films veranstalten.

 29.09.2021

Figuren entwickeln

Janus wird uns in die Kunst der Figuren Entwicklung einweihen und uns zeigen, wie man Personen in Geschichten einbindet.

 06.10.2021

Diskussion- Workshop „Coming Out“

Hilfe, Diskussionen und Lösungen.

 13.10.2021

„Gender-Identity“

Was ist das überhaupt? Was gibt es für Geschlechtsidentitäten? Zu was gehöre ich?

20.10.2021

Vegan Backen

Len zeigt uns Tipps und Tricks wie man das Backen meistern kann und zusammen wollen wir etwas Leckeres backen.

27.10.2021

Psychiatrische Hilfe

Therapeuten, was bringen sie? An wen kann ich mich wenden? Und wie läuft so etwas ab?


Social Media

@trans_fuechse_gifhorn


Kontakt

Queeres Netzwerk Gifhorn

Winkeler Str. 2b

38518 Gifhorn

 

Tel.: 0176 435 688 50

info@queeres-netzwerk-gf.de